News | Herzlich Willkommen !

Freitag, 21.10.2005 - 14.15 Uhr Zurück zur News-Übersicht

[ Dritter Platz in Sölden ]

Eben noch auf dem Snowboard über die Ziellinie gehechtet...jetzt bereits auf dem Surfboard über das Rote Meer flitzend!!!
Tja, so abwechslungsreich und spannend kann das Leben sein! Doch erstmal schön der Reihe nach:

In Sölden stand letztes Wochenende das zweite Weltcuprennen der Saison an. Nach dem Parallelslalom in Holland wurde auf dem Rettenbachgletscher bei traumhaften Bedingungen der erste Parallelriesenslalom der Saison ausgetragen. Das Rennen verlief für mich sehr positiv und ich belegte am Schluss den dritten Rang. Podestplatz Nummer zwei also im zweiten Rennen der Saison. Für mich ein super Saisonstart! Die zwei Rennen haben mir insbesondere gezeigt, dass ich vorne dabei bin und schnell snowboarden kann. Ich habe aber auch gesehen, wo ich noch das eine oder andere optimieren kann. Dazu werde ich in den folgenden Wochen im Training genügend Zeit haben, denn die nächsten Weltcuprennen finden erst Mitte Dezember in Kanada statt. Bevor ich mich allerdings wieder ins Training stürze gönne ich mir momentan gerade eine Woche Ferien.

Nach dem erfolgreichen Wettkampf in Sölden hiess es für mich „Umpacken“. Snowboardhose, Handschuhe und Thermounterwäsche raus aus der Reisetasche und rein mit dem Surfanzug, dem Bikini und den Shorts!
Um vor dem kommenden Winter noch einmal etwas Wärme, Sonne und vor allem Energie zu tanken führte mich meine Reise für eine Woche zum Windsurfen nach Ägypten. Diese Ferienwoche am Roten Meer hat für mich bereits Tradition, denn seit fünf Jahren gehört sie jeweils im Oktober zu meiner „Saisonvorbereitung“ und hat sich als wichtiger Bestandteil meines Erfolgsrezeptes erwiesen.
Seit letztem Montag bin ich bereits hier im Windsurfer-Paradies Dahab, welches sich auf der Sinaihalbinsel befindet. Die Bedingungen zum Windsurfen sind perfekt. Seit meiner Ankunft windet es fast ununterbrochen zwischen 5 und 6 Beaufort und ich bin daher pro Tag bis zu sechs Stunden auf meinem 80Liter-Surfboard und 4,1m2-Segel unterwegs! (Für diejenigen unter euch, die sich mit Windsurfen nicht so auskennen kurz die Übersetzung der vorherigen Angaben: „Es isch eifach meeegakuuhl zum surfe da!!“)

Damit ihr wisst wie das so aussieht findet ihr weiter unten ein paar Actionbilder der letzten Tage... Mehr Bilder folgen, wenn ich wieder zu Hause bin!

Nun stürze ich mich wieder in den Surfanzug. Der Wind, die Wellen und mein Surfbrett rufen bereits nach mir!

Hang Loose und see ya

Daniela

Autor: Daniela Meuli

Artikel drucken

Zurück zur News-Übersicht

Action Sölden
Photo:FIS / Oliver Kraus

Surfaction Dahab
Photo:David Sonderegger

Surfaction Dahab
Photo:David Sonderegger

Surfaction Dahab
Photo:David Sonderegger

 
   
 
  powered by cybustyle.ch